Navigation

Flerry

FLERRY war mal ein teurer Welpe, der von einem Arzt bei einem Züchter bei Paris gekauft wurde. Er fand ihn einfach schön, weiter hat er nicht gedacht. Er hatte keine Zeit für den Welpen und dann ging er auch noch nach Afrika. Den Junghund steckte er in eine Pension in Südfrankreich und hoffte, dass sich seine dort lebende Schwester um ihn kümmern wird. Nun, seine Schwester arbeitet den ganzen Tag und hat einmal in der Woche den Junghund besucht. So geht das nun seit ACHT Monaten – unfassbar. Und nun endlich kommt man auf die Idee, dass man lieber eine neue Familie für ihn suchen sollte.
FLERRY, der wunderhübsche Husky, ist jetzt (07/2019) anderthalb Jahre alt und hat bisher nichts gelernt – keine Spaziergänge, keine Kommandos, kaum Kontakt mit anderen Hunden, niemals ausgelastet. Gut ist nur, dass er nicht misshandelt wurde und daher Menschen gegenüber nicht ängstlich oder misstrauisch ist. Im Gegenteil, man wird liebevoll angesprungen und muss aufpassen, dass man nicht umfällt.

Dieser Hund kann immer noch ein Traumhund werden, aber in den ersten Tagen ist er sicherlich eine Herausforderung. WR ca. 70 cm.

Wer mag diese Aufgabe übernehmen ?

Anfrage für Flerry

Bilder: